<

Der periphere Gefäß-Doppler ist eine einfache und schmerzfreie Untersuchung der Durchblutung, vorwiegend an den Beinen.
Dabei wird mit einer stiftförmigen Dopplersonde, die mit Ultraschall arbeitet, der Puls an typischen Stellen der Füße über einen Verstärker und Lautsprecher hörbar gemacht.
Zusätzlich wird eine Blutdruckmanschette am Unterschenken angelegt.
So wird die Doppleruntersuchung zu einer sehr empfindlichen Methode, um den Blutdruck in den Gefäßen am Bein zu messen.
Anhand der Pulsgeräusche können Verengungen der Schlagadern erkannt werden.

Bei allen Fragen rund um Peripherer Gefäß-Doppler steht Ihnen unser Praxisteam zu Verfügung.