<

Palliativmedizin

"Palliativbetreuung dient der Verbesserung der Lebensqualität von Patienten und ihren Angehörigen, die mit einer lebensbedrohlichen Erkrankung konfrontiert sind. Dies geschieht durch Vorbeugung und Linderung von Leiden mittels frühzeitiger Erkennung, hochqualifizierter Beurteilung und Behandlung von Schmerzen und anderen Problemen physischer, psychosozialer und spiritueller Natur."

Definition der Palliativmedizin, WHO 2002

In den letzten Jahrzehnten hat sich die Medizin deutlich weiterentwickelt. Aber trotz aller Fortschritte können auch heute noch nicht alle Krankheiten geheilt werden. Ist die Heilung einer Erkrankung nicht möglich, so können doch die damit verbundenen Beschwerden und Schmerzen meist deutlich vermindert werden.

Ziel der Palliativmedizin ist es, die Leiden bei nicht heilbaren Krankheiten zu lindern.

Im Vordergrund dieser Behandlungsmethoden stehen die Erhaltung und die Verbesserung der Lebensqualität des Patienten unter Berücksichtigung seiner persönlichen Wünsche und Ziele.
Regelmäßige Beobachtung und Kontrolle der Symptome, psychosoziale Unterstützung und schließlich auch die Sterbebegleitung sind die wesentlichen Bestandteile der Palliativmedizin.

Jedoch ist Palliativmedizin keine Sterbemedizin! Sie bejaht das Leben ausdrücklich und ist gegen jede Verkürzung des Lebens.
Allerdings richtet sich die Palliativmedizin auch gegen sinnlose Therapieversuche, die ausschließlich belasten und so verhindern, dass der Patient die ihm verbleibende Lebenszeit so gut wie möglich in seinem Sinne (Patientenverfügung) nutzen kann:

Nicht dem Leben mehr Tage, sondern den Tagen mehr Leben geben!

Deshalb beschränkt sich Palliativmedizin nicht auf die Behandlung der körperlichen Symptome, sondern nimmt auch die psychologischen, sozialen und spirituellen Probleme der Patienten und ihrer Angehörigen auf. Denn die Verarbeitung einer ernsten Erkrankung kann sowohl für die Betroffenen als auch für ihre Angehörigen zu einer schweren Belastung führen.

Als Hausärzte sind wir für unsere Patienten und für die Angehörigen die ersten Ansprechpartner, wenn es um Palliativmedizin und eine entsprechende Versorgung zuhause geht.
Häufig ist auch die abgestimmte Zusammenarbeit mit Spezialisten verschiedener Fachrichtungen (z.B. Pflegedienst, Fachärzte und Kliniken) sinnvoll.

Bei allen Fragen rund um Palliativmedizin steht Ihnen unser Praxisteam zu Verfügung.