<

Die Behandlung von Schmerzen ist eine der wichtigsten Aufgaben der Medizin. Kopfschmerzen, Rückenschmerzen und Schmerzen bei Nervenverletzungen sind die häufigsten Gründe für Arztbesuche.
Leider ist es nicht immer möglich, die eigentliche Ursache der Schmerzen zu behandeln. Häufig leiden die Patienten besonders darunter, dass trotz intensiver Untersuchungen die Ursache der Schmerzen nicht gefunden werden kann.
Viele solcher Erkrankungen gehen ursprünglich zurück auf Veränderungen in den Nervenbahnen, im Rückenmark oder direkt im Gehirn. Der Körper “erlernt“ und erkennt so immer schneller bekannte Schmerzmuster. Auch nach Wegfall der zugrunde liegenden Erkrankung können Schmerzempfindungen hartnäckig andauern - eine Verminderung des Schmerzempfindens durch Gewöhnung gibt es jedoch nicht.

Solche Vorgänge sind mit üblichen Untersuchungsverfahren oft nicht aufzudecken, denn der Schmerz hat seine Signal- und Warnfunktion verloren und ist zu einer eigenständigen Krankheit geworden.
Wir nutzen moderne Behandlungsmethoden, mit denen auch sehr starke Schmerzen gelindert und chronische Schmerzen durchbrochen werden können. Zugleich wird vermieden, dass sich der Schmerz im Nervensystem „einbrennt“ und schließlich zu einer Dauerbelastung wird.

Folgende Methoden stehen bei uns zur Verfügung und werden für Sie zu einem individuellen Behandlungskonzept zusammengesetzt:

  • medikamentöse Schmerztherapie (Analgetika)
  • TENS (Transkutane Elektrische Nerven-Stimulation)
  • Akupunktur
  • Triggerpunkt- und Lokalanästhesie (Einbringen von lokalen Betäubungsmitteln an schmerzhafte Stellen)
  • aktives Entspannungstraining
  • Naturheilverfahren
  • gezielte Krankengymnastik und Mobilisation
  • psychosomatisch orientierte Gesprächstherapie

Bei allen Fragen rund um Spezielle Schmerztherapie steht Ihnen unser Praxisteam zu Verfügung.