<

Laut Studien könnte etwa die Hälfte aller Krebserkrankungen verhindert oder geheilt werden, wenn die Untersuchungen zur Krebsfrüherkennung für Frauen ab 20 und Männer ab dem 45. Lebensjahr regelmäßig wahrgenommen würden.
Die Untersuchungen der Frauen werden von Gynäkologen durchgeführt.
Für Männer kann die Untersuchung in unserer Praxis erfolgen.

Männer tun sich erfahrungsgemäß mit dem Gang zur Vorsorgeuntersuchung besonders schwer und außerdem verursachen Darm- und Prostatakrebs im Anfangsstadium keine Beschwerden.
Gerade eine frühzeitige Erkennung sorgt aber für wesentlich bessere Heilungschancen.
Deshalb sollte das Angebot der jährlichen Krebsvorsogeuntersuchung genutzt werden.

Die Krebsvorsorge für Männer ab 45 umfasst:

  • Kontrolle der Hautoberfläche
  • Untersuchung der Geschlechtorgane
  • Prostata-Untersuchung
  • Enddarm-Untersuchung
  • Stuhluntersuchung auf verborgenes Blut (ab 50)

Die Untersuchung ist für gesetzlich Versicherte zuzahlungsfrei und darf und sollte jedes Jahr wiederholt werden.

Darüber hinaus besteht zusätzlich die Möglichkeit, ab dem 55. Lebensjahr eine vorsorgliche Spiegelung des Dickdarms in Anspruch zu nehmen. Die Untersuchung gibt Aufschluss über mögliche Vorstadien von Krebswucherungen im Dickdarm. Diese sog. Koloskopie kann dann im Abstand von 10 Jahren wiederholt werden. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Praxis.

Bei allen Fragen rund um Krebsvorsorge steht Ihnen unser Praxisteam zu Verfügung.